News Januar/ Februar 2018

Liebe Musikfreunde,

ich wünsche Euch allen ein frohes Neues Jahr, prall gefüllt mit schönen Momenten – und toller Musik!

Für mich wird 2018 sehr aufregend. Im April nehme ich mein Big Band-Album “Hive Mind” auf, im Juni leuchtet die Aufnahmelampe für die Expressway Sketches. Beide Produktionen finden im Deutschlandfunk statt und sollen noch dieses Jahr (Big Band) bzw. Anfang 2019 (Expressway Sketches) auf Tonträger erscheinen.

Hinzu kommen u.a. die erneute Co-Organisation des UDJ Jazzforums (Oktober) und meine erste Jurytätigkeit bei einem Klavierwettbewerb (November).

“HIVE MIND” I: KONZERTBERICHT SJO

Am 10. Januar durfte ich mit dem Subway Jazz Orchestra meine Kompositionen für Big Band im Kölner Subway aufführen. Was für eine tolle Band, was für ein schöner Abend! Es ist sehr beglückend (und nervenschonend), wenn schon nach der ersten von zwei Proben klar ist, dass alles gut laufen wird beim Konzert…

Das SJO konzertiert monatlich mit wechselnden Gastkomponisten – schaut doch mal dort vorbei, wenn Ihr in der Nähe seid. Es lohnt sich ganz bestimmt!

“HIVE MIND” II: STUDIOBESETZUNG, TEIL 3

Aus lauter Vorfreude hatte ich in den letzten Newsletter-Ausgaben bereits Rhythmusgruppe und Posaunensection vorgestellt, die bei meiner Deutschlandfunk-Produktion im April mitwirken werden. Heute sind die Saxofone an der Reihe:

Malte Dürrschnabel kenne ich seit meiner Zeit im BuJazzO als geschmackssicheren und vielseitigen Lead-Altisten. Kein Wunder, dass er für seine Arbeit mehrfach international ausgezeichnet wurde und gern gesehener Gast diverser Rundfunkbigbands und im Glenn Miller Orchestra ist.

Auf der Suche nach einem Altsaxofonisten für mein aktuelles Quintett Quiet Fire stieß ich 2014 auf James Wylie, einen Neuseeländer, der nach Lehrjahren in Boston und Berlin mittlerweile in Griechenland lebt. James begeisterte mich sofort durch seinen warmen, aber nicht kantenlosen Sound und die Fähigkeit, scheinbar ohne Grenzen und ohne Angst Musik aus dem Moment heraus entstehen zu lassen. Die FAZ sah es ähnlich und lobte seine “lyrische Ausdrucksvielfalt”.

Kurz nachdem ich 2016 von Köln nach Hamburg zog, schlug Sebastian Gille (leider) den umgekehrten Weg ein. Wie nicht anders zu erwarten, wurde der Tenorsaxofonist mit dem einzigartigen Sound, den die Presse unter anderem als “einen der ausdrucksstärksten Saxofonisten unserer Zeit” lobt, auch dort begeistert aufgenommen.

Mit Denis Gäbel hatte ich etliche Jahre die Freude, gemeinsam in der Band von Hannah Köpf zu spielen. Der folgende Ausschnitt einer aktuellen Konzertkritik formuliert sehr treffend, was ich an ihm schätze: “Denis Gäbel (..) zählt nicht nur in Europa zu den besten Saxofonisten, die es derzeit gibt. Was er spielt, geht weit über Virtuosität hinaus – die technische Beherrschung des Instruments kann man mit viel Fleiß immer optimieren. Nein. Es ist vor allem die unwahrscheinliche Musikalität, der Einfallsreichtum und die Interaktion mit den Mitmusikern, die ihn auszeichnen.”

Am Bariton schließlich findet sich mit Heiko Bidmon einer der gefragtesten und vielseitigsten Multiholzbläser – lauf Selbstauskunft spielt er Sopran-, Alt-, Tenor- und Baritonsaxofon, Bb-, Alt- und Bassklarinette, Piccolo-, C- und Altflöte, Trompete und Flügelhorn sowie gelegentlich Oboe und Duduk. Mal sehen, wie viele dieser Instrumente letztlich bei “Hive Mind” zum Einsatz kommen werden…

QUIET FIRE @ JAZZAHEAD

Am 21.04. spielt Quiet Fire ein Showcase-Konzert im Rahmen der “German Jazz Expo” auf der Fachmesse jazzahead in Bremen. Ein Besuch der Messe ohnt sich längst nicht nur für Musiker, es gibt immer sehr viel zu entdecken und ein umfangreiches und spannendes Musikprogramm. Wenn Ihr in der Nähe seid, schaut doch vorbei!

TERMINE 2018

Hier die Terminübersicht meiner eigenen Projekte. Alle weiteren Termine können hier eingesehen werden.

MI, 10.01.18  Köln, Subway (SJO plays Benjamin Schaefer)

MI, 28.03.18  Köln, Loft (Hive Mind)

FR, 13.04.18  Darmstadt, Jazzinstitut (Quiet Fire)

SA, 21.04.18  Bremen, Jazzahead (Quiet Fire)

Weitere Termine sind in Planung.

Bis zu den nächsten News – oder auf einem der genannten Konzerte!

Herzliche Grüße,

Benjamin